Informationen zum Thema Arbeitszeitkonto

Arbeitszeitkonto

Die Thematik der Flexibilisierung von Arbeitszeit spielt in der Wirtschaft eine immer größere Rolle. Gerade in Zeiten, in denen die Auslastung der Unternehmen durch die konjunkturelle Situation nicht voll ausgeschöpft wird, gewinnt die Anpassung der personellen Kapazitäten für den Arbeitgeber an Bedeutung.

Dabei bieten Arbeitszeitkonten für den Arbeitgeber ein weiteres Personalsteuerungsmodul und für den Arbeitnehmer attraktive Vorteile der persönlichen Lebensplanung und Vorsorge.

 

Die vertragliche Arbeitszeit wird reduziert, während weiterhin Vollzeit gearbeitet wird. Die „überschüssigen“ Stunden werden als zusätzliche freie Zeiten auf einem Arbeitszeitkonto angespart, um z.B. tageweise oder wochenweise als Freizeit ausgeglichen zu werden.

 

Mit dem Arbeitszeitkonto eines Mitarbeiters erfasst sein Arbeitgeber seine Arbeits- und Überstunden und registriert darauf zudem seine Urlaubs- und Krankentage. Die Erfassung erfolgt inzwischen meist elektronisch, teilweise ist auch die schriftliche Erfassung noch üblich.

Vergleich

Infos